aktuelle Projekte

Ein Theatercamp

8 bis 14 Jahre

22./23. Juni und 7. bis 12. Juli 2019

Sechs Tage lang wohnt Ihr in Zelten auf dem Gelände vom Projekt Lebensbogen auf dem Dörnberg. Gemeinsam entwickelt Ihr in dieser Zeit zusammen mit den Theaterpädagogen Melanie Peter und Benjamin Porps ein eigenes Theaterstück und lernt von ihnen schauspielerisches Handwerkzeug kennen.
Anregen lassen wollen wir uns für unser Stück von verwunschenen und geheimnisvollen Orten auf dem Dörnberg. Dort werden wir eigene Märchen, Sagen und phantastische Geschichten erfinden und spielen.

Das Ergebnis zeigen wir in einer Werkstattschau zum Abschluss des Projekts euren Familien und Freunden.

Workshopwochenende am 22. und 23. Juni
Feriencamp vom 7. bis 12. Juli

Zur Anmeldung

„Sagenhafte Sommerferien“ ist eine Kooperationen zwischen thearte Theaterkunst und Kommunikation e. V., Projekt Lebensbogen e. V. und dem Jugendbildungswerk des Landkreises Kassel. Das Projekt wird über das Programm „tanz + theater machen stark“ des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e. V. im Rahmen von „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.

Leitung: Melanie Peter (Theaterpädagogin), Benjamin Porps (Theaterpädagoge)

          

Ein umwelt- und theaterpädagogisches Projekt im Wald

Juli 2019

Theater im Wald: der Wald als Bühne, Kulisse, Kostüm, Mitspieler, Thema und Impulsgeber. Eine Woche lang erforschen Grundschulkinder den Habichtswald, entdecken besondere Orte und erfinden Geschichten. Durch die interdisziplinäre Projektleitung (Umwelt­ und Theaterpädagogik) ergeben sich vielfältige und spannende Möglichkeiten, den Wald zu erfahren und kennen zu lernen.

Eine Kooperation zwischen thearte, HessenForst und dem dem Hort der Schule am Wall gefördert über das Programm tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V. im Rahmen von Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Leitung: Gerd Greskamp (Umweltpädagoge), Benjamin Porps (Theaterpädagoge)

           

Ein museumspädagogisches Projekt für Kinder im Grundschulalter im Hessischen Landesmuseum Kassel

Eine Kooperation der Museumslandschaft Hessen Kassel, thearte e.V., der Städt. Kindertagesstätte Dr. Hermann-Haarmann-Haus dem Verein zur Förderung stadtteilbezogener Frauen- und Familienbildung e.V. und dem städtischen Kindergarten Struthbachweg I im Rahmen von "Museum macht stark"

Jedes Ding im hessischen Landesmuseum erzählt eine lange, spannende Geschichte. Im Projekt „Mein Ding! Deine Geschichte! Unser Museum!“ lernt ihr diese Geschichten kennen. Außerdem plant ihr eine eigene Ausstellung, erzählt eure Geschichten, dreht Filme und schreibt einen Blog über eure Erlebnisse im Projekt. Ihr werdet zu Museumsexperten und zeigt euren Eltern, Geschwistern, FreundInnen und MitschülerInnen die Geheimnisse und Besonderheiten des Museums.

In den Sommerferien 2019 zusammen mit dem Hermann-Haarmann-Haus, in den Herbstferien 2019 mit dem Verein zur Förderung stadtteilbezogener Frauen- und Familienbildung e.V. und in den Sommerferien 2020 mit dem städtischen Kindergarten Struthbachweg I

 

              

ein Kunst- und Theaterprojekt für Grundschulkinder

 

Aufgrund der großen Nachfrage zu "Monster dürfen das" gibt es ein weiteres schreckliches Projekt für die Schüler_innen der Schenkelsbergschule.

Kinder entwerfen Ungeheuerfiguren, bauen Masken und stellen Kostüme her. Sie erfinden ihre eigenen Ungeheuercharaktere und erwecken diese im Spiel zum Leben. Aus der Improvisation heraus entstehen die Geschichten und Abenteuer, die die Ungeheuer erleben. Dies wird zur Grundlage einer Werkstattpräsentation, in der die Kinder ihren Familien, Freunden und Mitschüler*innen zeigen können, was sie alleine und gemeinsam mit den anderen erschaffen haben.

An fünf "schrecklichen" Impulstagen haben die Schüler_innen der Schenkelsbergschule und des Horts der KiTa Oberzwehren die Möglichkeit, das Projekt kennenzulernen. Danach wird ein halbes Jahr lang gemalt, gespielt, gebastelt, erfunden, geprobt, gebaut und getanzt.

Eine Kooperation zwischen thearte, der Grundschule Schenkelsberg und der KiTa Oberzwehren, gefördert über das Programm tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V. im Rahmen von Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Leitung: Jana Brandt (Kunstpädagogin), Benjamin Porps (Theaterpädagoge)

 

Fotos von den Impulstagen:

 

Leitung: Brigitte Sturm-Schott