aktuelle Projekte

Aktuelle Angebote

Spielend schreiben -  Schreibend spielen

Quarantäne-Projekt der Ensembles bei thearte - Wer ist dabei?

Die aufgezwungene Wartezeit fordert dazu heraus, die eigentlichen Spielstunden kreativ zu nutzen. Was als eine lockere Aufforderung für einige per whatsapp begonnen hat, darüber zu sinnieren, was noch vor vier Wochen möglich war, soll nun mit ernsthaftem Projektcharakter geführt werden.

Wir werden das Schreiben per Mail erledigen, weil nicht alle mit whatsapp verbunden sind. Dann gibt es am Ende eine Textsammlung, die wir als unser Quarantäne -Projekt  aufführen können.

Das war am 26.03.2020 und brachte von 20 Teilnehmer*innen bereits folgendes Ergebnis:

 
 
 
Mittlerweile wurde Band 2 abgeschlossen und eine Performance zu den gedruckten Texten ist in Vorbereitung.
Wer Interesse daran hat, sich an einem Schreibprojekt zu beteiligen oder auch aufzuführen (derzeit natürlich streng nach den Sicherheitsmaßnahmen) möge sichDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Brigitte Sturm-Schott melden!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kinder Tanzen ihre Träume

 

Ein Tanztheaterstück von Kindern der KiTa Oberzwehren

30. März 2020, 10:30 Uhr
31. März 2020,  16:00 Uhr

Spielort (Schultheaterzentrum)
Untere Karlsstraße 14, 34117 Kassel

Eintritt frei

Künstlerische Leitung: Svetlana Smertin, Benjamin Porps  
Filmische Begleitung: Victoria Koberstein

 

Ein Projekt von thearte Theaterkunst und Kommunikation e.V., SOZO visions in motion und der städtischen KiTa Oberzwehren, gefördert über das Programm ChanceTanz von Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V. im Rahmen von Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Beziehungen können ganz unterschiedlich aussehen. In "bzw." zeigen Kasseler Jugendliche tänzerisch ihre persönlichen Zugänge zu dem Thema. Unter der künstlerischen Leitung von Tina Machulik und Benjamin Porps haben sie ein vielschichtiges Tanztheaterstück entwickelt.
Zu den Aufführungen im März wird auch der Film "das bleibt - unter uns" zu sehen sein, den Victoria Koberstein über das Projekt gedreht hat.

 

Aufführungen:


Spielort
Untere Karlsstraße 14
34117 Kassel

Eintritt frei

 

 

Ein Projekt von thearte Theaterkunst und Kommunikation e.V., dem Frauentreff Brückenhof, Kulturraum Oberzwehren e.V. und der Georg-August-Zinn-Schule Kassel, gefördert über das Programm Chance Tanz von Aktion Tanz - Bundesverbands Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V. im Rahmen von Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.
        
 

 

Nach Monster dürfen das und unverschämt unheimliche Ungeheuer haben die Kinder jetzt großes vor: Ein ganzes Ungeheuer-Theaterstück soll entstehen; mit großen Figuren, Tanz und eigener Musik.

Aufführungen:






Spielort
Untere Karlsstraße 14
34117 Kassel

Eintritt frei

 

Eine Kooperation zwischen thearte, der Grundschule Schenkelsberg und der KiTa Oberzwehren, gefördert über das Programm tanz + theater machen stark des Bundesverbands Freie Darstellende Künste e.V. im Rahmen von Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Leitung: Jana Brandt (Kunstpädagogin), Benjamin Porps (Theaterpädagoge)

 

Ein museumspädagogisches Projekt für Kinder im Grundschulalter im Hessischen Landesmuseum Kassel

Jedes Ding im hessischen Landesmuseum erzählt eine lange, spannende Geschichte. Im Projekt „Mein Ding! Deine Geschichte! Unser Museum!“ lernt ihr diese Geschichten kennen. Außerdem plant ihr eine eigene Ausstellung, erzählt eure Geschichten, dreht Filme und schreibt einen Blog über eure Erlebnisse im Projekt. Ihr werdet zu Museumsexperten und zeigt euren Eltern, Geschwistern, FreundInnen und MitschülerInnen die Geheimnisse und Besonderheiten des Museums.

 

Herbst 2019

Ganz besondere Herbstferien erlebten die Kinder aus dem Frauentreff Brückenhof und dem Familienzentrum Oberzwehren. Sie nahmen am Projekt „Mein Ding! Deine Geschichte! Unser Museum!“ der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) im Hessischen Landesmuseum teil. Zwei Wochen lang erkundeten sie zusammen mit den Museums- und Medienpädagogen Margret Baller, Benjamin Porps und Kathrin Meckbach das Museum und gestalteten aus ihren mitgebrachten Lieblingsdingen ganz professionell eine eigene Ausstellung. In selbstgedrehten Video-Clips und Trickfilmen präsentierten sie ihre Lieblingsobjekte im Museum und erzählten spannende Geschichten über ihr Leben, ihre Herkunft und Kultur. Über ihre Erlebnisse entstand ein Blog.

Ein Highlight war der Besuch der Restaurierungswerkstätten und Depots der MHK, wo die Kinder einen Blick hinter die Kulissen eines Museums werfen und auch selbst etwas ausprobieren konnten. Mit viel Spaß und Eifer reinigten sie in Workshops alte Möbel, retuschierten fehlende Stellen in Bildern und fertigten mit Hilfe von Styroporplatten Drucke an. Das Projekt endete mit einer Vernissage im Hessischen Landesmuseum, die von den Kindern mit großer Freude, aber auch Aufregung erwartet wurde. Zahlreiche Eltern, Geschwister, Freunde und Verwandte waren gekommen, um sich die tollen Ergebnisse anzusehen. Nachdem die Teilnehmerinnen Asmera und Lisa die Gäste begrüßt hatten, wurden zunächst die neugestaltete Ausstellung der Lieblingsdinge und die Videoclips präsentiert. Bei einem Rundgang durch die Dauerausstellung im Hessischen Landesmuseum wussten die frischgebackenen Museumsexperten anschließend viele spannende Details über die Kunstwerke und die Geheimnisse und Besonderheiten der nordhessischen Geschichte zu erzählen. Am Ende waren sich bei Kaffee, Saft und Kuchen alle einig: „So ́n Museum ist ja gar nicht langweilig!“

(Text: Kathrin Meckbach)

Eine Kooperation der Museumslandschaft Hessen Kassel, von thearte e.V., der Städt. Kindertagesstätte Dr. Hermann-Haarmann-Haus, dem Verein zur Förderung stadtteilbezogener Frauen- und Familienbildung e.V. und dem städtischen Kindergarten Struthbachweg I. Finanziert durch das Programm "Museum macht stark" des Deutschen Museumsbundes im Rahmen von Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung..

In den Sommerferien 2019 zusammen mit dem Hermann-Haarmann-Haus, in den Herbstferien 2019 mit dem Verein zur Förderung stadtteilbezogener Frauen- und Familienbildung e.V. und in den Sommerferien 2020 mit dem städtischen Kindergarten Struthbachweg I